Onlineveranstaltung „Deutschland und Klima“

In Vorbereitung auf die Bundestagswahl am 26. September 2021 führt die Europäische Akademie Nordrhein-Westfalen fünf Onlineveranstaltungen zu unterschiedlichen Aspekten des Wahlkampfes durch. Den Beginn machen wir mit der Betrachtung der europapolitischen Ansätze der Parteien (26.08.2021), es folgt eine Analyse der haushaltspolitischen Einstellungen (02.09.2021) und im Anschluss rückt die Klimapolitik in den Mittelpunkt (09.09.2021). Den vorläufigen Abschluss bildet eine Betrachtung der rentenpolitischen Pläne der verschiedenen Parteien (16.09.2021). Nach der Bundestagswahl folgen eine abschließende Einschätzung und ein Ausblick auf den weiteren Prozess der Koalitionsverhandlungen (14.10.2021).

Die Berichte des IPCC im August zeigen die Dramatik der Klimaveränderungen deutlich. Die Klimaerhitzung geht anscheinend deutlich schneller voran als ursprünglich angenommen.  Trotz der erschreckenden Erkenntnisse hat der IPCC-Bericht aber auch eines deutlich gemacht: Es ist noch Zeit zu handeln. Dieses Zeitfenster ist vergleichsweise klein, aber es besteht noch die Möglichkeit, die schlimmsten Folgen einer massiven Klimaerhitzung zu verhindern. Damit kommt dem Thema Klimapolitik auch im Bundestagswahlkampf eine wichtige Rolle zu. Die Parteien haben dabei unterschiedliche Ansätze, wie sie den CO2-Ausstoß minimieren möchten. Besonders deutlich zeigt sich das in der Frage, inwieweit staatliche Regulierung der Schlüssel sein soll oder eher auf ökonomische Innovationen gesetzt wird. Weitere Fragen sind aber etwa auch, wie eine wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit gewahrt bleibt und gleichzeitig eine ambitioniertere Klimapolitik durchgesetzt werden kann? Was bedeutet ein stärkerer Fokus auf CO2-Neutralität für Verbraucher*innen und welche Folgen hätte ein „Weiter so“ für die deutsche Bevölkerung?

Diese und weitere Fragen sowie Hintergründe zum Thema „Deutschland und Klima“ wollen wir am 09.09.2021 zwischen 18.15 und 19.45 Uhr gemeinsam mit Ihnen als Teilnehmenden diskutieren.

Als Expert*innen durch den Abend begleiten uns:

Dr. Sonja Peterson Wirtschafswissenschaftlerin, am Institut für Weltwirtschaft in Kiel zuständig für Klima-Ökonomie;

Ole Horn, Aktivist bei Fridays for Future ;

Dr. Sarah Fluchs, Wirtschaftswissenschaftlerin beim Institut der deutschen Wirtschaft, zuständig für Umwelt, Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit .

Moderiert wird die Veranstaltung von Alexander Klenk, Studienleiter der Europäischen Akademie Nordrhein-Westfalen.

Startzeit der Veranstaltung ist 18.15 Uhr, das geplante Ende gegen 19.45 Uhr.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an der Online-Veranstaltung via Alfaview nicht nur kostenlos teilzunehmen, sondern sich auch an den Diskussionen zu beteiligen. Anmeldung bis zum Tag der Veranstaltung unter:

breuer@eanrw.eu

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Veranstaltungsdaten:
  • Ort: Online

  • Datum: 09.09.2021

  • Uhrzeit: 18.15 – 19.45 Uhr

  • Teilnehmende: interessierte Bürgerinnen und Bürger

Ansprechpartner:

Alexander Klenk
Tel.: 0228 – 949301-17
Fax: 0228 – 949301-29
klenk@eanrw.eu

Anmeldung:

Anmeldung jeweils bis zum Tag der Veranstaltung unter: breuer@eanrw.eu